Jahresthema 2019

 
„In the midst of movement and chaos, keep stillness inside of you“ Deepak Chopra.

Das Jahr 2018 war geprägt durch eine Achterbahnfahrt, ja für die einen war es sogar ein Marathonlauf. Viele Vergangenheitsthemen, die noch nicht aufgeräumt waren, kamen im 2018 zum Vorschein. Das 2018 hat nichts verheimlicht, hat einem alles direkt vor Augen geführt und man durfte mit leichtem Herzen loslassen oder auch die Dinge einfach akzeptieren und so bestehen lassen. Dankbar von der Vergangenheit Abschied nehmen und sich danach leichter fühlen, lautete die Devise.
Langsam (oder schnell) ändert sich die Energie in Richtung 2019, nicht weniger Tempo steckt im kommenden Jahr, aber sicherlich eine Chance den eigenen Ausdruck der in Dir schlummert zum Ausdruck zu bringen. Mögliche Fragen können sein:
Wie können wir mit dem sehr schnellen und transformativen 2019 mithalten, unseren Herzensweg gehen und uns selber treu bleiben? Welche Lebensgebiete brauchen eine Neuorientierung? Wo stehe ich persönlich im 2019? Welche Zahlen begleiten mich in diesem Jahr? Was sind meine Chancen, meine Aufgaben und wie kann ich damit umgehen?

Das 20. Jahrhundert als Beispiel für das Jahr 2019 Keine Angst vor dem Wandel Transformation als Prozess ansehen Das Chaos als Veränderung akzeptieren, denn dadurch entsteht Neues. Neues annehmen und zulassen Das Unmögliche möglich machen Integrität - Alles was nicht ehrlich ist, löst sich auf Herzkommunikation und sich selber treu bleiben Die idealistische Liebe Keine Egospiele und keine Alleingänge im 2019 = 3. Vom Ich-Denken zum Wir-denken

Das Jahr 2018 war geprägt durch eine Achterbahnfahrt, ja für die einen war es sogar ein Marathonlauf. Viele Vergangenheitsthemen, die noch nicht aufgeräumt waren, kamen im 2018 zum Vorschein. Das 2018 hat nichts verheimlicht, hat einem alles direkt vor Augen geführt und man durfte mit leichtem Herzen loslassen oder auch die Dinge einfach akzeptieren und so bestehen lassen. Dankbar von der Vergangenheit Abschied nehmen und sich danach leichter fühlen, lautete die Devise.
Langsam (oder schnell) ändert sich die Energie in Richtung 2019, nicht weniger Tempo steckt im kommenden Jahr, aber sicherlich eine Chance den eigenen Ausdruck der in Dir schlummert zum Ausdruck zu bringen. Mögliche Fragen können sein: Was möchte ich in diesem 3er Jahr erreichen? Welche Chancen bietet das 2019 und wo stecken die persönlichen Herausforderungen?
Das Jahr 2019 (2+0+1+9 = 3) steht im Zeichen der Veränderung, der Dynamik, der Transformation, aber auch dem Chaos. Im 2019 kann also alles ganz schnell gehen. Wenn etwas nicht mehr passt, dann löst es sich auf. Neuer Job, neue Wohnung, neue Liebe etc… Chaos, wenn du im 2018 deine Hausaufgaben nicht erledigt hast. Was ist dir aus deiner Vergangenheit begegnet, was du noch nicht erledigt hast und du die Augen davor bisher verschlossen hast? Das 2018 hat dir die Chance gegeben, all deine vergangenen Themen anzuschauen und damit ins Reine zu kommen.
Wenn dir das 2019 also als Chaos erscheint, lautet der Zauberspruch: Das Chaos akzeptieren und sich nicht dagegen auflehnen.
Mit der Akzeptanz des Chaos kann Neues entstehen. Also nehmen wir Veränderung und damit Neues an, ohne Angst und ohne Kompromisse einzugehen und lassen uns überraschen, was das neue Jahr für uns bereit hält. Wir bleiben im Vertrauen, dass alles was geschieht etwas Höherem dient und am Schluss Harmonie entsteht. Immer im Wissen, dass das Universum keine Fehler macht.

Wenn du nicht nach deinem eigenen Herzen handelst, ist es verschwendete Energie. Es wird im kommenden Jahr nicht mehr funktionieren und sich entsprechend auch nicht einfach auflösen. Alles was nicht mehr inetger ist, wird nicht mehr funktionieren. Also handeln wir nur so, wie wir Denken, Fühlen und was unser Herz uns sagt. Das bedeutet, dass sich das Jahr 2019 wunderbar zum Meditieren eignet, um in sich hineinzuhorchen und unseren Gefühlen zu zuhören.

3er Jahr
Mit dem 2019 sind wir in einem 3er Jahr gelandet, ein dynamisches und nochmals ein schnelles Jahr, bevor sich die Energie dann im 2020 in eine komplett andere Richtung wandelt.

Mit dem 2019 und dem 3er Jahr geht es daher im doppelten Sinne um die Herzkommunikation. Was möchte mein Herz, wohin zieht es mich privat oder beruflich. Im 2019 lasse ich das Herz entscheiden und nicht das Ego. Ich kommuniziere aus dem Herzen heraus, wende keine verletzende Kommunikation an und achte auf meine Worte. Ich spreche nur das aus was angemessen, zum richtigen Zeitpunkt und Adressatengerecht ist. Ansonsten sei einfach ein Beobachter.
Das Zauberwort der 3 heisst: Tun! Handeln. Wir machen das, was wir sagen und reden nicht tatenlos vor uns hin. Welche Wünsche schlummern in mir? Diese spreche ich aus und setze sie in diesem Jahr in die Tat um. Wenn wir nicht mehr weiterwissen und im Chaos zu versinken glauben, erinnern wir uns immer wieder daran, dass das Chaos da ist, um Neues zu schaffen und Klarheit zu bringen. In mitten dieses Sturmes bleiben wir klar, ruhig und zentriert. Wie im stillen Innern eines Wirbelsturmes.

„In the midst of movement and chaos, keep stillness inside of you“ Deepak Chopra.

In Dezember 2018 war ich im schönen Costa Rica in den Ferien. Dort ist Surfen sehr angesagt, wegen der perfekten Wellen. Ich selber habe das Surfen verpasst, liebe aber das Meer und bin einige Mal durch die hohen Wellen hindurch getaucht. Wenn eine Welle auf dich zukommt, musst du die Ruhe und das Vertrauen haben und den richtigen Zeitpunkt erwischen. Kurz bevor eine Welle auf dich trifft, kannst du einfach ein Stück in die Welle eintauchen und gelangst so ganz ohne Widerstand durch die Welle hindurch. Oberhalb bricht die Welle und es gibt einen Strudel. Doch unter Wasser spürt man die Welle nicht, dort ist alles ruhig und fliessend. Wenn man sich der Energie der Welle hingibt, kommt man ganz einfach und ohne Widerstand durch die Welle hindurch und dort liegt das Zauberwort für das Jahr 2019 versteckt.  Im 2019 kannst du einfach alles fliessen lassen und sobald ein Problem (hier schön sinnbildlich mit der Welle dargestellt) kannst du die Herausforderung akzeptieren anstatt gegen sie anzukämpfen. Du wirst merken, es geht sogleich alles viel einfacher.

„Manchmal sind genau die Dinge, die wir nicht ändern können, die die uns verändern“ Unknown

Nun wünsche ich uns allen jeden Tag in diesem 3er Jahr ein wunderbares fliessendes und transformatives neues Jahr mit viele Herzbegegnungen und schönen Momenten. 

[s1]Wie meinst du das genau? Sinn und Satzstellung...