Monatsenergie Juli 2020

Die Universelle Monatsenergie des Julis ist die 2 (7 + 2 + 0 + 2 + 0 = 11/2)

Stichworte die dir im Juli begegnen könnten

  • Verbindung mit dem Element Wasser

  • Schmerzen im Körper, Schwächegefühl, Schwindel

  • Mini-Entscheidungen jeden Tag aufs Neue

  • Energetischer Marathon

  • Licht und Schatten

  • Die richtig guten Antworten findest du in dir drin, nicht im Aussen

  • Innenschau

  • Emotionales Erbe


Nachdem wir uns im Juni mit unserem Wertesystem, Familienstrukturen, Beziehungen und den Menschen um uns herum beschäftigt haben, geht es im Juli um die Introspektion. Um unsere Emotionen, um das Vertrauen und darum, wer du wirklich bist.

Im Juli begegnen wir der Zahl 11, welche das Licht auf den Schatten (2) wirft. Die 11 ist die Brücke zwischen unserem Ego und unserer Seele. Sie wirft Licht auf unser Unterbewusstsein. Die Zahl 2 erzählt uns die Geschichte der Geduld und des Innehaltens. Im Juli dürfen wir also immer wieder mal innehalten und hinhören, was die 11 uns erzählen möchte.

Die 2 und die 7 sind passive Zahlen. Das heisst, sie sind nach innen gerichtet. Der Monat fordert also die Sicht nach innen und keine aktiven Entscheidungen. Dies muss natürlich immer im Kontext und individuell angeschaut werden. In gewissen Dingen möchten durchaus Entscheidungen getroffen werden. Wenn es bei dir im Juli Wertethemen an die Oberfläche spült, müssen diese angeschaut und auch Entscheidungen getroffen werden. Nur weil die 2 eine passive Zahl ist, bedeutet das nicht, dass wir zurücklehnen und nichts tun sollen.

Wir treffen jeden Tag immer wieder Entscheidungen, auch wenn es sich um Mini-Entscheide handelt. Entscheide dich in diesem Monat (und überhaupt immer) bewusst jeden Tag, wie du deinen Tag gestalten, was du erreichen und wie du dich fühlen möchtest.

Im Juli begegnen wir dem Element Wasser, was immer mit unseren Emotionen zu tun hat. Unsere Emotionen sind geprägt von unseren Ahnen, von unserer Familie, Gesellschaft und Vergangenheit. Unsere Emotionen sind entscheidend, wie wir auf das Leben reagieren, was uns triggert, was uns kalt lässt, was uns traurig und was uns fröhlich macht. In diesem Monat dürfen wir uns mit unseren tiefsten Emotionen verbinden.

Nimm nichts persönlich. Nie. Egal was kommt, sag dir immer wieder, es ist nicht persönlich.

Verbinde dich in diesem Sommermonat bewusst mit dem Wasser, denn sie ist sozusagen unsere Ur-Suppe. Sie hat eine enorme heilende Wirkung auf unseren Körper, unseren Emotionskörper und unsere Seele. Gehe so oft es geht im See, im Meer schwimmen. Verbinde dich mit dem Element Wasser. Wenn du diese Möglichkeit nicht hast, verbinde dich in deiner Meditation immer wieder mit dem Wasser.

Im Juli und mit der 7 geht es um bewusstes Zulassen. Du musst nicht immer alles verstehen wollen. Nicht immer alles analysieren müssen. Einfach annehmen und mit dem Herzen dabei sein. Nimm das was das Universum für dich bereithält in dir auf. Das Universum unterstützt dich sehr während den nächsten Wochen und es ist immer auf deiner Seite.


Weniger Denken, mehr Fühlen. Du bist nicht was du denkst, aber deine Gedanken werden zur Realität.

Du kannst dir betreffend Emotionen im Juli folgende Fragen stellen:

  • Wie denke ich (11) diesen Monat über Emotionen (2), welche von meiner Familie (4) geprägt wurden?

  • Was sind deine emotionalen Bedürfnisse?

  • Wie haben dich deine Eltern (4) gelehrt mit Emotionen umzugehen?

  • In welcher Zeit sind deine Eltern aufgewachsen?

  • Wie ist dir den Umgang von Emotionen beigebracht worden?

  • Wurden nur positive Emotionen zugelassen?

  • Durftest du nicht auch mal wütend oder traurig sein?


Es ist wichtig jede Emotion zu zulassen. Denn jede Emotion ist in Ordnung und hat ihre Berechtigung. Es ist weder gut noch schlecht. Lassen wir hier unseren bewertenden Geist und unsere Glaubenssätze beiseite. Es geht nicht darum, dass wir nur immer Freude verspüren. Das Leben funktioniert nicht gradlinig und auch nicht einseitig. Es braucht immer beide Seiten. Durch das Zulassen von Schmerz, lässt uns ermöglichen auch Freude zu empfinden. In diesem Jahr (2020) müssen wir unsere Schattenseiten erfahren, um das Licht zu sehen und in diesem Monat kommen diese Themen mit der Schattenarbeit vermehrt auf. Es geht darum, den eigenen Schatten anzunehmen, ohne Angst davor zu haben oder die Augen davor zu verschliessen. Denn wenn wir beginnen in unsere tiefsten Ecken unserer Seele hineinzuschauen, beginnen wir das Licht zu sehen.


Das Neue ist da und dennoch (oder vielleicht genau deshalb) sind wir immer noch auf einer chaotischen Reise und dies fordert aktuell sehr viel ab von uns. Doch unsere Seelen haben sich genau diese Zeit jetzt ausgesucht. Du bist bei diesem Wandel in ein neues Bewusstsein ganz vorne mit dabei. Es geht darum die genetische Struktur zu verändern. Sei deshalb liebevoll und geduldig mit dir selber. Nimm den Wandel an.

Dies kann sich jedoch in deinem Körper als undefinierbare Schmerzen oder Müdigkeit bemerkbar machen. Doch diese Schmerzen sind keine Last. Sie sind wichtig, denn alles möchte sich wandeln und dies könnte sich bei manchen auch im physischen Körper bemerkbar machen. Wenn du davon nicht betroffen bist, aber du Menschen in deinem Umfeld hast, die gerade empfindlicher sind, sei verständnisvoll und unterstützte sie während dieses Prozesses.

Gönn dir im Juli so viel Zeit wie möglich um deinen Körper die Zeit zu lassen, die er braucht, damit er nicht schlapp macht. Denn es ist sozusagen ein energetischer Marathon.


Wenn du dich aber voller Energie fühlst, dann fokussier dich auf das Aufräumen und Organisieren. Alles, was im 1. Halbjahr durcheinandergekommen ist, kannst du jetzt im 2. Halbjahr 2020 neu ordnen. Krisen haben immer etwas Gutes, wir müssen einfach den tieferen Grund dahinter erkennen.

Es kann sein, dass dir das 2. Halbjahr leichter fallen wird, du deine Prioritäten erkennst und dich immer mehr auf das zu fokussieren kannst, was du wirklich bist und was dich ausmacht. Die Ideen, die du im April hattest, finden jetzt im Juli eine Fortsetzung und du könntest jetzt die Lust verspüren, diese umzusetzen.


Die Headline ist nach wie vor Aufräumen und Ordnen. Schaue, dass du aufgeräumt bist, innerlich und äusserlich. Bleibe dabei geduldig.

Die Erfahrungen des 1. Halbjahr waren ein Warnschuss des Universums, was unsere Gesundheit betrifft. Wie auch das Aussen wird auch der Körper auf den Kopf gestellt und braucht deshalb viel Liebe. Er muss sich auf die neue Ordnung einschwingen und es ist wichtig, ihm dabei Zeit zu schenken und ihm viel Gutes zu tun.

Wertschätze deine Nahrung, nimm viel Lichtnahrung zu dir. Und mit Lichtnahrung meine ich nicht, dass wir uns von Sonnenlicht ernähren sollen. Achte vielmehr darauf so viel frisches Gemüse und Früchte wie möglich zu essen. Streiche den falschen Glaubenssatz „Früchte machen dick“. Das tun sie nicht. Sie nähren vielmehr deinen Körper und geben ihm alles was er braucht.


Esse bewusst

Atme bewusst

Lache bewusst

Sei bei allem was du machst bewusst.


Nun wünsche ich euch und uns allen einen wundervollen Sommermonat.

Om shanti


#Numerologie #Spiritualität #Monatsimpression

100 Ansichten
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2019 jearuh Numerologie by Jeannette Ruh. All rights reserved